Dies & Das


Kindertagesstätte im Ev. Gesamtverband Oberweser - Spielgerät
Kindertagesstätte im Ev. Gesamtverband Oberweser - Spielgerät
Kindertagesstätte im Ev. Gesamtverband Oberweser - Spielgerät
Kindertagesstätte im Ev. Gesamtverband Oberweser - Spielgerät

Elterninfo

Der Kindergarten vor Ort

Die Kindertagesstätten fördern die Attraktivität eines Ortes. Alle gemeinsam: die Politik, die Kirche und die Einwohner der Gemeinde Oberweser sind daran interessiert, dass Familien, Alleinerziehende und Singles in der Region Oberweser ihre Heimat finden und sich wohl fühlen.

Dazu gehört ein Angebot für Kinder, das für die Bildung und Erziehung einen wichtigen Grundstein legt, den wir mit der Arbeit unserer Kindertagesstätten den Kindern und ihren Eltern und somit auch für die Ortsgemeinschaft bieten.


Die Kosten

Die ev. Kindergärten finanzieren sich durch Elternbeiträge sowie kirchensteuerliche Mittel. Einen sehr wichtigen und hohen Beitrag leisten die politischen Kommunen. Diese sind verpflichtet, jedem Kind ab 3 Jahren einen Kindergartenplatz anzubieten. Dieser Verpflichtung kommt die Gemeinde Oberweser gerne nach und hat die Zusammenarbeit mit der ev. Kirche als Träger der Kindertagesstätten vertraglich gesichert. Mit Hilfe dieser Mittel müssen Erzieherinnen, Reinigungskräfte, Gebäude, Spielgeräte, Versicherungen, Gebühren u.v.m. gezahlt werden.

Die Leitung der KiTa durch einen Pfarrer sowie die religionspädagogische Begleitung der Kinder durch zwei PfarrerInnen sowie die Beratung der Mitarbeiterinnen finanziert allein die Evangelische Kirche durch Kirchensteuermittel. Darum sind diese Mittel eine der Grundlagen, dass die Kindergärten weiterhin so kostengünstig und effektiv das Angebot und die hohe Qualität pädagogisch und religionspädagogisch aufrecht erhalten zu können.


Monatliche Beiträge

Ein Kindergartenplatz kostet pro Jahr inkl. aller Kosten ca. 4000 €. Davon zahlen Eltern weniger als 30%. Zur Zeit liegt der monatliche Beitrag bei:

Eltern, die aus verschiedenen Gründen den monatlichen Beitrag für einen Kindergartenplatz nicht zahlen können, erhalten bei Jugend- und Sozialamt Hilfestellung für einen Antrag auf eine sog. Kostenübernahme. In diesem Fall sind die Eltern gebeten, rechtzeitig den vertraulichen Kontakt zu den Leiterinnen unserer Einrichtungen aufzusuchen.

Werden die monatlichen Beiträge nicht gezahlt, müssen die Kindergartenplätze gekündigt und anderweitig vergeben werden.


Kostenübernahme

Bei finanziellen Problemen bzgl. des Kindergartenbeitrags sprechen Sie bitte die Leiterin einer Einrichtung an. Wir möchten kein Kind aus finanziellen Gründen vom Kindergarten ausschließen müssen. Es gibt Möglichkeiten, dass die Kosten übernommen werden. Sprechen Sie uns vertraulich an.


Bambini-Verordnung

Seit dem 1. Januar 2007 finanziert das Land Hessen, ausführend die entsprechenden Stadt- oder Gemeindeverwaltungen, den Besuch einer Kindertagesstätte für jedes Kind im dritten bzw. letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung.

Mit dieser Verordnung soll sichergestellt werden, dass jedes Kind im entsprechenden Alter die Möglichkeit erhält, eine Kindertagesstätte 12 Monate lang nahezu kostenfrei besuchen zu können.

Bambini-Verordnung - PDF »»


Ev. Gesamtverband Oberweser 2017 © | Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung